Datenschutz

Wir, die TOTAL Energie Gas GmbH, freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Website und über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Wir wissen, dass Ihnen der sorgfältige Umgang mit Ihren persönlichen Informationen wichtig ist und nehmen daher den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst. Selbstverständlich beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). In der nachfolgenden Datenschutzerklärung möchten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie über Ihre Rechte informieren.

1. Verantwortlicher, Geltungsbereich, Datenschutzbeauftragter

1.1 Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sind wir, die TOTAL Energie Gas GmbH, Höhenstraße 17, 70736 Fellbach.

1.2 Diese Datenschutzerklärung gilt für die Website www.gas-strom.total.de einschließlich aller Unterseiten.

1.3 Unser Datenschutzbeauftragter steht Ihnen für Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gerne zur Verfügung. Diesen erreichen Sie unter: Goethestraße 17 (Villa Harzer), 01109 Dresden, Tel.: +49 (0)351/81651-25, Fax: +49 (0)351/81651-99, E-Mail: datenschutz.dresden@kanzlei.de.

2. Bedeutung der einzelnen Begriffe in dieser Datenschutzerklärung

Auftragsverarbeiter

Natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten in unserem Auftrag verarbeitet.

Bonitätsdaten

Personenbezogene Daten, die zur Durchführung des Scorings im Rahmen einer Bonitätsprüfung nötig sind (Name, Geburtsdatum, Adresse und Bankdaten).

Bonitätsprüfung

Beurteilung des sich aus dem Geschäft mit Ihnen für uns ergebenden Kreditrisikos auf Basis von mathematisch-statistischen Verfahren mittels Einschaltung einer Wirtschaftsauskunftei.

Browserdaten

Personenbezogene Daten, die Ihr Browser beim Besuch unserer Website an unseren Webserver übermittelt und die unser Webserver wenigstens für die Dauer Ihres Besuchs speichert, nämlich Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit Ihres Besuchs, Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT), besuchte Seiten auf unserer Website, Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, die Website, über welche Sie auf unsere Website gelangt sind, das von Ihnen verwendete Betriebssystem, der von Ihnen verwendete Browser einschließlich Version und Sprache, die jeweils übertragene Datenmenge und bei Aktivierung von JavaScript in Ihrem Browser auch Ihre Bildschirmauflösung, Farbtiefe und die Größe des Browserfensters.

Cookie

Textdatei, die auf Ihrem Endgerät vorübergehend („Session-Cookie“) oder dauerhaft („dauerhafter Cookie“) gespeichert wird und durch welche wir („eigene Cookies“) oder sonstige Empfänger („Drittcookies“) bestimmte Informationen erhalten. Diese Textdatei kann keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen.

Dritter

Natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer Ihnen, uns, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung von uns oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

Drittland

Ein Staat außerhalb der Europäischen Union oder ein Staat, der kein Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum ist.

Empfänger

Natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung.

Freiwillige Angaben

Personenbezogene Daten, die wir bei Ihnen abfragen, die keine Pflichtangaben sind, aber die Durchführung der Verarbeitung erleichtern.

Google-Gruppenunternehmen

Unternehmen der Google LLC (vormalige Bezeichnung Google Inc.), Google Ireland Limited oder andere verbundene Unternehmen der Google LLC.

Kontakt- und Anfragedaten

Personenbezogene Daten, die Sie bei der Nutzung des Kontaktformulars in unserem Kundenportal, bei einer Kontaktaufnahme per E-Mail oder sonst bei einer Kontaktaufnahme bzw. einer Anfrage außerhalb eines Vertragsschlusses angeben.

Kundenkontodaten

Personenbezogene Daten, die Sie bei der Anmeldung in unserem Kundenportal angeben und die der Vereinfachung der Vertragsabwicklung dienen.

Logdatei

Auf einem Webserver gespeicherte Datei, in der Browserdaten protokolliert werden.

Newsletterversand-Daten

Personenbezogene Daten, die Sie beim Abonnement unseres Newsletters angeben, insbesondere Ihre E-Mail-Adresse.

Nutzungsdaten

Personenbezogene Daten über die Nutzung unserer Website durch Sie, die bei Nutzung der Website insbesondere als Browserdaten sowie durch Cookies automatisiert erhoben werden.

Personenbezogene Daten

Alle Informationen, die sich auf Sie als eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

Pflichtangaben

Personenbezogene Daten, die wir bei Ihnen abfragen und derer es zur Erfüllung der Zwecke der Verarbeitung zwingend bedarf. Pflichtangaben werden bei der Datenerhebung gesondert gekennzeichnet.

Profiling

Jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Tarifrechnerdaten

Vertragsdaten, die Sie im Rahmen unseres Tarifrechners angeben, um mit uns ein Vertragsverhältnis zu begründen.

Scoring

Verwendung eines Wahrscheinlichkeitswerts („Scoringwert“) über ein bestimmtes zukünftiges Verhalten von Ihnen zum Zweck der Begründung, Durchführung oder Beendigung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen.

Vertragsdaten

Personenbezogene Daten, die Sie angeben, um das Vertragsverhältnis mit uns zu begründen, inhaltlich auszugestalten, zu ändern oder zu beenden.

3. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung personenbezogener Daten; Speicherdauer und Empfänger

3.1 Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur, um Ihnen die Inanspruchnahme unserer Leistungen zu ermöglichen.

3.2 Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung von Ihnen einholen, dient Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

3.3 Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei Sie sind, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, die auf Ihre Anfrage erfolgen.

3.4 Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen, dient Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c) DSGVO als Rechtsgrundlage.

3.5 Für den Fall, dass Ihre lebenswichtigen Interessen oder die einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. d) DSGVO als Rechtsgrundlage.

3.6 Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses von uns oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten von Ihnen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3.7 Die personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen wir als Verantwortliche unterliegen, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

3.8 Falls wir für einzelne Funktionen und Leistungen Ihre Daten an Empfänger weitergeben, werden wir Sie nachfolgend im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren. Wir haben unsere Auftragsverarbeiter sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sie sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert. Die Auftragsverarbeiter werden diese Daten nicht an Dritte weitergeben, sondern sie nach Vertragserfüllung und dem Ablauf gesetzlicher Speicherfristen löschen, soweit Sie nicht in eine darüberhinausgehende Speicherung eingewilligt haben. Hiervon unberührt bleibt die Möglichkeit einer Weitergabe von Daten durch den Auftragsverarbeiter an Unter-Auftragsverarbeiter, soweit der Auftragsverarbeiter diese sorgfältig auswählt, beauftragt und wir dem zugestimmt haben. Soweit die Empfänger ihren Sitz in einem Drittland haben, informieren wir Sie über die Folgen dieses Umstands in der Beschreibung der jeweiligen Datenverarbeitung. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an sonstige Dritte erfolgt ausnahmsweise auch dann, soweit wir zur Herausgabe dieser personenbezogenen Daten gesetzlich verpflichtet sind, wir werden Sie hierüber jedoch unverzüglich informieren.

3.9 Unsere Mitarbeiter sind zur Verschwiegenheit über personenbezogene Daten verpflichtet.

4. Widerruf der Einwilligung, Widerspruch und sonstige Rechte

4.1 Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber ganz oder teilweise widerrufen.

4.2 Im Fall einer Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrnehmung von im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e) DSGVO) oder zur Wahrnehmung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO), können Sie der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten uns gegenüber aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit unter Angabe dieser Gründe mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Im Fall des begründeten Widerspruchs haben wir jede weitere Verarbeitung Ihrer Daten zu den vorgenannten Zwecken zu unterlassen, es sei denn,

– es liegen zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder
– die Verarbeitung ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich.

4.3 Einer Verarbeitung Ihrer Daten zum Zwecke der Direktwerbung, insbesondere auch beim Versand eines Newsletters, können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber ohne Angabe von Gründen widersprechen; dies gilt auch für ein Profiling, soweit es mit der Direktwerbung in Verbindung steht. Im Fall des Widerspruchs haben wir jede weitere Verarbeitung Ihrer Daten zum Zwecke der Direktwerbung zu unterlassen.

4.4 Der Widerspruch ist zu richten an: TOTAL Energie Gas GmbH, Höhenstraße 17, 70736 Fellbach, Deutschland, E-Mail: gp.teg.service2b@total.de, Fax: +49 (0) 711 128 59 111.

4.5 Im Falle einer automatisierten Einzelentscheidung haben Sie zudem gemäß Art. 22 Abs. 3 DSGVO das Recht auf unser persönliches Eingreifen, auf Darlegung Ihres eigenen Standpunkts und der Anfechtung der automatisierten Einzelentscheidung.

4.6 Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über datenschutzrechtliche Sachverhalte zu beschweren.

4.7 Darüber hinaus haben Sie hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten folgende Rechte:

  • Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO,
  • Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO,
  • Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO.

5. Verarbeitung von Browserdaten

5.1 Bei jedem Besuch unserer Website www.teg.getec-energie.de sowie unseres Kundenportals erheben wir Browserdaten. Wir verknüpfen die Browserdaten nicht mit Ihren weiteren personenbezogenen Daten.

5.2 Wir nutzen die Browserdaten, um Ihnen unsere Website www.teg.getec-energie.de sowie unserer Kundenportal anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit unserer Website www.teg.getec-energie.de sowie unseres Kundenportals zu gewährleisten. Insbesondere benötigen wir die Browserdaten, um Störungen und Angriffe zu erkennen und zu beheben bzw. abzuwehren. Die Rechtsgrundlage für die Nutzung von Browserdaten ergibt sich aus Ziffer 3.6.

5.3 Die IP-Adresse wird nur für die Zeit Ihrer Nutzung der Website gespeichert und im Anschluss daran unverzüglich gelöscht oder durch Kürzung anonymisiert. Die übrigen Browserdaten einschließlich gegebenenfalls der anonymisierten IP-Adresse werden in einer Logdatei gespeichert. Eine Löschung der Logdatei erfolgt nach zwei Tagen.

6. Verarbeitung von Vertragsdaten

6.1 Wir verarbeiten Ihre Vertragsdaten, bei denen es sich sowohl um Pflichtangaben als auch um freiwillige Angaben handeln kann, zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen oder zur Durchführung erforderlicher vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage erfolgen, auf Basis der in Ziffer 3.3 genannten Rechtsgrundlage.

6.2 Zudem können wir Ihre Vertragsdaten verarbeiten, um Sie im Wege der Direktwerbung über weitere für Sie passende Produkte aus unserem Portfolio zu informieren. Ohne Ihre Einwilligung werden wir dies natürlich nur in Briefform tun.  Die dafür einschlägige Rechtsgrundlage ergibt sich aus Ziffer 3.6. Sie können der Verarbeitung Ihrer Vertragsdaten für Zwecke der Direktwerbung mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber ohne Angabe von Gründen jederzeit widersprechen (Ziffer 4.4).

6.3 Eine Weitergabe Ihrer Vertragsdaten erfolgt ausschließlich zur Vertragserfüllung oder zur Durchführung erforderlicher vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage erfolgen. Empfänger solcher Daten sind Netzbetreiber, Messstellenbetreiber, Dienstleister, Lieferanten, und Zahlungsabwicklungsunternehmen. Zudem haben wir mit dem technischen Betrieb unserer Datenverarbeitungssysteme einschließlich des Kundenportals, in welchem die Vertragsdaten verarbeitet werden, und der damit zusammenhängenden Verarbeitung der Vertragsdaten die Firma EnBW Energie Baden Württemberg AG, Geschäftseinheit Operations, Durlacher Allee 93, 76131 Karlsruhe als Auftragsverarbeiter  beauftragt.  Eine Übermittlung Ihrer Vertragsdaten in ein weiteres Drittland oder an eine internationale Organisation ist nicht geplant.

6.4 Ihre Vertragsdaten werden für die Dauer der Vertragserfüllung oder der Durchführung erforderlicher vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage erfolgen, gespeichert und unverzüglich gelöscht, soweit keine gesetzlichen Vorschriften die weitere Verarbeitung, insbesondere die Aufbewahrung, erfordern, die Aufbewahrung aus Beweisgründen (z. B. zur Geltendmachung von Forderungen oder zur Abwehr möglicher Schadensersatzansprüche) geboten ist oder die ausdrückliche Erlaubnis von Ihnen oder in Form einer gesetzlichen Ermächtigung vorliegt.

6.5 Im Rahmen eines Vertragsverhältnisses müssen Sie uns diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für den Abschluss des Vertragsverhältnisses und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Hierbei handelt es sich um diejenigen Vertragsdaten und Tarifrechnerdaten, die Pflichtangaben sind. Ohne diese Daten kann das Vertragsverhältnis gegebenenfalls nicht abgeschlossen bzw. erfüllt werden.

6.6 Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen des Vertragsverhältnisses von Ihnen erhalten. Wir verarbeiten auch personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen, z. B. aus Grundbüchern, Handelsregistern und dem Internet zulässigerweise gewinnen durften. Außerdem verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir zulässigerweise von Unternehmen innerhalb unseres Konzerns oder von Dritten, z. B. von Netzbetreiber oder Auskunfteien, erhalten.

7. Verarbeitung von Kontakt- und Anfragedaten

7.1 Wir verarbeiten Ihre Kontakt- und Anfragedaten, bei denen es sich sowohl um Pflichtangaben als auch um freiwillige Angaben (z. B. um Sie persönlich ansprechen sowie Rückfragen besser klären zu können) handeln kann, zur Beantwortung Ihrer Anfragen auf Basis der in Ziffer 3.3 genannten Rechtsgrundlage.

7.2 Mit dem technischen Betrieb unserer Datenverarbeitungssysteme einschließlich des Kundenportals, über welches eine elektronische Kontaktaufnahme möglich ist, und der damit zusammenhängenden Verarbeitung der Kontakt- und Anfragedaten haben wir die Firma EnBW Energie Baden Württemberg AG, Geschäftseinheit Operations, Durlacher Allee 93, 76131 Karlsruhe als Auftragsverarbeiter  beauftragt. Eine Weitergabe der Kontakt- und Anfragedaten an sonstige Empfänger und insbesondere Dritte erfolgt nicht. Auch eine Übermittlung Ihrer Kontakt- und Anfragedaten in ein weiteres Drittland oder an eine internationale Organisation ist nicht geplant.

7.3 Ihre Kontakt- und Anfragedaten werden nach vollständiger Bearbeitung Ihrer Anfrage unverzüglich gelöscht, soweit keine gesetzlichen Vorschriften die weitere Verarbeitung, insbesondere die Aufbewahrung, erfordern, die Aufbewahrung aus Beweisgründen (z. B. zur Geltendmachung von Forderungen oder zur Abwehr möglicher Schadensersatzansprüche) geboten ist oder die ausdrückliche Erlaubnis von Ihnen oder in Form einer gesetzlichen Ermächtigung vorliegt.

8. Verarbeitung von Bonitätsdaten, Bonitätsprüfung

8.1 Möchten Sie einen Energieliefervertrag mit uns abschließen oder fortsetzen, führen wir eine Bonitätsprüfung durch. Dazu wird auf Basis Ihrer Bonitätsdaten ein Scoringwert ermittelt und darauf basierend die automatisierte Entscheidung über die nähere Durchführung des Vertragsverhältnisses getroffen. Wenn die Bonitätsprüfung positiv ausfällt, kann ein Vertrag geschlossen werden. Fällt die Bonitätsprüfung negativ aus, wird der Vertragsschluss regelmäßig abgelehnt. Wir übermitteln deshalb Ihre Bonitätsdaten an die in Ziffer 8.3 aufgeführten Wirtschaftsauskunfteien. Schließen Sie den Energieliefervertrag als Einzelunternehmer unter Ihrer Geschäftsbezeichnung oder als Personengesellschaft ab, übermitteln wir zudem personenbezogene Daten des Inhabers bzw. persönlich haftenden Gesellschafters an die in Ziffer 8.3 aufgeführten Wirtschaftsauskunfteien. In die Berechnung des Scorewerts fließen unter anderem Ihre Adressdaten ein.

8.2 Die Bonitätsprüfung dient dazu, uns vor Zahlungsausfällen zu schützen. Insoweit hilft uns der Scoringwert, kreditorische Risiken vor Vertragsschluss einzuschätzen. Die Bonitätsprüfung wird auf Grundlage der in Ziffer 3.3 und Ziffer 3.6 genannten Rechtsgrundlagen durchgeführt.

8.3 Zur Bonitätsprüfung bedienen wir uns den folgenden Wirtschaftsauskunfteien:

  • CRIF Bürgel GmbH, Radlkoferstraße 2, 81373 München
  • SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden
  • Creditreform Stuttgart Strahler KG, Theodor-Heuss-Str. 2, 70174 Stuttgart

Wir weisen darauf hin, dass für die Verarbeitung der Bonitätsdaten durch die oben genannten Wirtschaftsauskunfteien gesonderte Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Wirtschaftsauskunftei gelten. Hierüber sowie über die Sie betreffenden, bei den Wirtschaftsauskunfteien gespeicherten, Daten sowie die dafür geltenden Datenschutzbestimmungen können Sie Auskunft bei der jeweiligen Wirtschaftsauskunftei erhalten. Eine Weitergabe der Bonitätsdaten sowie des Scoringwerts an sonstige Empfänger und insbesondere Dritte erfolgt nicht. Auch eine Übermittlung der Bonitätsdaten sowie des Scoringwerts in ein Drittland oder an eine internationale Organisation ist nicht geplant.

8.4 Die Entscheidung, ob ein Energieliefervertrag abgeschlossen oder fortgesetzt wird, basiert auf einer automatisierten Entscheidung, welche vom Scoringwert abhängig ist; eine gesonderte manuelle Prüfung Ihrer Unterlagen durch einen unserer Mitarbeiter erfolgt in der Regel nicht.

8.5 Ihre Bonitätsdaten sowie das Ergebnis der Bonitätsprüfung, insbesondere der ermittelte Scoringwert, können wir zu Beweiszwecken bis zu drei Jahre beginnend mit dem Schluss des Kalenderjahres speichern, in dem der Vertrag beendet bzw. Ihr Angebot zum Vertragsschluss abgelehnt wurde.

9. Verarbeitung von Newsletterversand-Daten

9.1 Wir verarbeiten Ihre Newsletterversand-Daten, bei denen es sich sowohl um Pflichtangaben als auch um freiwillige Angaben (z. B. um Sie persönlich anzusprechen, den Inhalt des Newsletters persönlich auszugestalten sowie Rückfragen zur E-Mail-Adresse besser klären zu können) handeln kann, zum Versand unseres Newsletters auf Basis der in Ziffer 3.2 genannten Rechtsgrundlage.

9.2 Für den Newsletterversand verwenden wir das sog. „Double Opt-in-Verfahren“, d.h. wir werden Ihnen den Newsletter erst dann zusenden, wenn Sie zuvor Ihre Anmeldung über eine Ihnen zu diesem Zweck zugesandte Bestätigungs-E-Mail per darin enthaltenem Link bestätigen. Damit möchten wir sicherstellen, dass nur Sie selbst sich als Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse zum Newsletter anmelden können. Ihre diesbezügliche Bestätigung muss innerhalb von 24 Stunden nach Erhalt der Bestätigungs-E-Mail erfolgen, da anderenfalls Ihre Newsletter-Anmeldung automatisch in unserer Datenbank gesperrt und nach einem Monat gelöscht wird. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters.

9.3 Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können. Die Rechtsgrundlage hierfür folgt aus Ziffer 3.2 und Ziffer 3.4.

9.4 Der Newsletterversand selbst wird durch die Firma The Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308 USA abgewickelt. Eine Weitergabe der Newsletterversand-Daten an sonstige Empfänger und insbesondere Dritte erfolgt nicht. In keinem Fall werden wir Ihre Newsletterversand-Daten zu Werbe- oder Marketingzwecken Dritten zur Kenntnis geben, es sei denn, Sie haben darin ausdrücklich eingewilligt. Eine Übermittlung Ihrer Newsletterversand-Daten in ein weiteres Drittland oder an eine internationale Organisation ist nicht geplant.

9.5 Sie können auch nach Anmeldung für den Newsletterversand die Übersendung weiterer Newsletter jederzeit dadurch verhindern, dass Sie die Einwilligung widerrufen, ohne dass wir Ihnen dafür Kosten berechnen. Dazu können Sie uns entweder eine formlose E-Mail an kundenservice.teg@getec-energie.de übersenden oder den Widerruf über den Link am Ende des Newsletters vornehmen. Ihre weiteren Rechte nach Ziffer 4 bleiben davon unberührt.

9.6 Ihre Newsletterversand-Daten werden bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung (Ziffer 9.54) gespeichert und unverzüglich gelöscht, soweit keine gesetzlichen Vorschriften die weitere Verarbeitung, insbesondere die Aufbewahrung, erfordern, die Aufbewahrung aus Beweisgründen (z. B. zur Geltendmachung von Forderungen oder zur Abwehr möglicher Schadensersatzansprüche) geboten ist oder die ausdrückliche Erlaubnis von Ihnen oder in Form einer gesetzlichen Ermächtigung vorliegt.

10. Verarbeitung von Kundenkontodaten

10.1 Es besteht für Sie die Möglichkeit, ein Kundenkonto zur Verwaltung Ihres Vertragsverhältnisses anzulegen. Das Anlegen eines Kundenkontos ist freiwillig. Die dafür einschlägige Rechtsgrundlage ergibt sich aus Ziffer 3.3.

10.2 Ihre Kundenkontodaten werden widerruflich gespeichert. Das Kundenkonto kann im Kundenbereich jederzeit gelöscht werden. Eine weitere Speicherung nach dem Löschen des Kundenkontos erfolgt nur, soweit keine gesetzlichen Vorschriften die weitere Verarbeitung, insbesondere die Aufbewahrung, erfordern, die Aufbewahrung aus Beweisgründen (z. B. zur Geltendmachung von Forderungen oder zur Abwehr möglicher Schadensersatzansprüche) geboten ist oder die ausdrückliche Erlaubnis von Ihnen oder in Form einer gesetzlichen Ermächtigung vorliegt.

11. Verarbeitung von Nutzungsdaten mithilfe eigener Cookies

Diese Webseite nutzt zur Einholung wirksamer Nutzereinwilligungen für einwilligungspflichtige Cookies und cookie-basierte Anwendungen ein Cookie-Consent-Tool mit Technologie der Borlabs – Benjamin A. Bornschein, Rübenkamp 32, 22305 Hamburg (nachfolgend „Borlabs“).

Wenn Sie unsere Website besuchen, werden folgende personenbezogene Daten an Borlabs übertragen:

  • Ihre Einwilligung(en) bzw. der Widerruf Ihrer Einwilligung(en)
  • Ihre IP-Adresse
  • Informationen über Ihren Browser
  • Informationen über Ihr Endgerät
  • Zeitpunkt Ihres Besuchs auf der Website

Des Weiteren speichert Borlabs ein Cookie in Ihrem Browser (Kategorie „Essenziell“), um Ihnen die erteilten Einwilligungen bzw. deren Widerruf zuordnen zu können. Die so erfassten Daten werden gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern, das Borlabs-Cookie selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungspflichten bleiben unberührt.

Diese Datenverarbeitungen erfolgen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an einem rechtskonformen, nutzerspezifischen und nutzerfreundlichen Einwilligungsmanagement für Cookies und mithin an einer rechtskonformen Ausgestaltung unseres Internetauftritts.

Weitere Rechtsgrundlage für die beschriebenen Datenverarbeitungen ist ferner Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Wir unterliegen als Verantwortliche der rechtlichen Verpflichtung, den Einsatz technisch nicht notwendiger Cookies von der jeweiligen Nutzereinwilligung abhängig zu machen.

Hier finden Sie weitere Details zu den verwendeten Cookies:

Zu den Cookie-Einstellungen

Cookie Consent Tool von borlabs.io / Borlabs Cookie (Essenziell)

Diese Webseite nutzt zur Einholung wirksamer Nutzereinwilligungen für einwilligungspflichtige Cookies und cookie-basierte Anwendungen ein Cookie-Consent-Tool mit Technologie der Borlabs – Benjamin A. Bornschein, Rübenkamp 32, 22305 Hamburg (nachfolgend „Borlabs“).

Wenn Sie unsere Website besuchen, werden folgende personenbezogene Daten an Borlabs übertragen:

  • Ihre Einwilligung(en) bzw. der Widerruf Ihrer Einwilligung(en)
  • Ihre IP-Adresse
  • Informationen über Ihren Browser
  • Informationen über Ihr Endgerät
  • Zeitpunkt Ihres Besuchs auf der Website

Des Weiteren speichert Borlabs ein Cookie in Ihrem Browser (Kategorie „Essenziell“), um Ihnen die erteilten Einwilligungen bzw. deren Widerruf zuordnen zu können. Die so erfassten Daten werden gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern, das Borlabs-Cookie selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungspflichten bleiben unberührt.

Diese Datenverarbeitungen erfolgen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an einem rechtskonformen, nutzerspezifischen und nutzerfreundlichen Einwilligungsmanagement für Cookies und mithin an einer rechtskonformen Ausgestaltung unseres Internetauftritts.

Weitere Rechtsgrundlage für die beschriebenen Datenverarbeitungen ist ferner Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Wir unterliegen als Verantwortliche der rechtlichen Verpflichtung, den Einsatz technisch nicht notwendiger Cookies von der jeweiligen Nutzereinwilligung abhängig zu machen.

Hier finden Sie weitere Details zu den verwendeten Cookies: Zu den Cookie-Einstellungen

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Borlabs finden Sie in der Borlabs-Datenschutzerklärung unter https://de.borlabs.io/datenschutz/

Online-Portale: Kundenportal

Auf unserer Internetseite bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, Online-Portale zu nutzen.

Sie finden im Kundencenter nützliche Daten und Informationen rund um Ihre Versorgung / Einspeisung.

Die Daten, die wir in diesem Zusammenhang erheben, benötigen wir, sofern wir Sie nicht nach Ihrer Einwilligung fragen, zur Erbringung unserer vertraglich vereinbarten Leistung im Rahmen unserer AGB. Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten daher, soweit sie für die Vertragsbegründung und -abwicklung sowie zu Abrechnungszwecken erforderlich sind. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO.

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten überwiegen. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO.

Im Zeitpunkt der Anmeldung werden zudem folgende Nutzungsdaten gespeichert:

  • Login-Daten (E-Mail und Passwort)
  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit der Anmeldung.

Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt.

Nutzungsdaten werden nach 180 Tagen der Inaktivität gelöscht.

Bei einer vom Nutzer ausgesprochenen Kündigung erfolgt eine sofortige Löschung aller Bestandsdaten bzw. die Löschung des Accounts, soweit dieser keine gesetzlich längeren Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Als Nutzer haben sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen.

12. Sicherheit der Verarbeitung

Wir weisen darauf hin, dass die Übertragung von Informationen über das Internet nicht vollständig sicher ist, weshalb wir die Sicherheit der, über das Internet an unsere Website übermittelten, Daten nicht garantieren können. Alle Daten, die sich auf unseren Servern befinden, sind durch technische und organisatorische Maßnahmen (z. B. hintereinander geschaltete Sicherheitssysteme) gegen Verlust, Zerstörung, vor dem Zugriff, der Veränderung oder Verbreitung durch unbefugte Personen gesichert. Unsere Mitarbeiter und System-Dienstleister überprüfen die Wirksamkeit des Schutzes regelmäßig. Wir nutzen für die Kommunikation zwischen Ihrem Endgerät und unseren Servern eine SSL-Verschlüsselung (Secure Socket Layer).

14. Abrufbarkeit der Datenschutzbestimmungen

Sie können diese Datenschutzbestimmungen von jeder Seite unserer Website unter der Rubrik „Datenschutz“ abrufen und ausdrucken.

Stand: Januar 2021